VPP
Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes
Association of Intellectual Property Experts
Association des Experts en Propriété Industrielle
Der VPP
Darstellung des VPP
Aufnahmeantrag
Leistungsverzeichnis
Gesamtvorstand
Präsidium
Fachreferate
Satzung
Standesrecht

Veranstaltungen
Seminare / Fachtagungen
Bezirksgruppen

Veröffentlichungen
Rundbriefe

Ausbildung
Berufsbild, Tätigkeit
Ausbildungswege
Downloads & Service
Ansprechpartner

Kontakt
Anschrift
Links


Berufsbild

Das Rechtsberatungsgesetz lässt in Deutschland nur bestimmte Berufsgruppen zur Beratung und Vertretung auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes zu. Neben den Rechtsanwälten sind dies insbesondere:

Patentanwälte

Diese dürfen Dritte beraten und vor dem Deutschen Patent- und Markenamt, dem Bundespatentgericht, dem Bundessortenamt und dem BGH vertreten, sowie vor den ordentlichen Gerichten in Streitsachen des Gewerblichen Rechtsschutzes vortragen.

Patentassessoren

Wer die "deutsche Patentanwaltsprüfung" abgelegt hat, ist befugt, sich Patentassessor zu nennen. In einem weiteren Schritt kann er als Patentanwalt und als Vertreter vor dem Harmonisierungsamt zugelassen werden. Patentassessoren sind meist in Industriepatentabteilungen tätig und dürfen für Ihren Arbeitgeber in begrenztem Rahmen Dritte vertreten.

Zugelassene Vertreter vor dem Europäischen Patentamt
(European Patent Attorney)

Diese Vertreter in den 31 Vertragsstaaten, die derzeit dem Europäischen Patentübereinkommen angehören, dürfen Dritte vor dem Europäischen Patentamt mit Hauptsitz in München vertreten. In dieser Eigenschaft dürfen sie auch im Rahmen Internationaler Anmeldungen tätig werden.

Zugelassene Vertreter vor dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (European Trademark Attorney)

Diese Berufsgruppe in der Europäischen Union darf vor dem Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt in Alicante in Sachen des EU-Markenschutzes vertreten. Voraussetzung hierfür ist eine Vertretungsbefugnis vor den nationalen Behörden.

Tätigkeit

Der gewerbliche Rechtsschutz umfasst insbesondere folgende Gebiete:

  • Patentrecht
  • Gebrauchsmusterrecht
  • Geschmacksmusterrecht
  • Markenrecht
  • Halbleiterschutzrecht
  • Recht der Arbeitnehmererfindungen
  • Wettbewerbsrecht
  • Urheberrecht

Ein Vertreter auf dem Gebiet des Gewerblichen Rechtsschutzes hat die Aufgabe, im Rahmen dieser Gesetze:

  • Rechte an Entwicklungsergebnissen zu sichern
  • Schutz für Erfindungen, Muster, Marken und Sorten zu erlangen
  • fremde Schutzrechte wegen fehlender Schutzvoraussetzungen zu Fall zu bringen und somit den Weg für einen Mandanten frei zu machen;
    Lizenzen zu verhandeln
  • Schutzrechtsverletzungen zu verfolgen
  • Entwicklungs- und Marketingabteilungen Informationen über die
    Erfindungen Dritter zu verschaffen


© VPP 2005 - alle Rechte vorbehalten | Impressum | Sitemap | Kontakt